Die Malerei ist nunmehr seit einem halben Jahrhundert mein Lebensinhalt; ich male oder zeichne immer und überall. Meine Hände sind tanzende Hände. Ein Leben ohne Malerei ist für mich nicht mehr vorstellbar. Das Meiste, was ich in meinem Leben lernen durfte verdanke ich den unzähligen Farben und Formen, die sich vor meinen Augen/durch meine Hände im Laufe der vielen Jahre entfaltet haben.

Dieses Wissen gebe ich seit mehr als 25 Jahren auch in Workshops weiter, zumeist für grosse Unternehmen, aber auch an Universitäten und Hochschulen.

Es tut mir immer in der Seele leid, wenn ich Anfragen für kleine Gruppen absagen muss, aber der Aufwand und die Kosten für die An- und Abreise sind leider nicht vertretbar.
Deshalb habe ich auf einer Fahrt (2019, noch vor der Pandemie) nach Hamburg beschlossen, dass ich in Zukunft versuchen werde an den Orten, an denen ich schon fest gebucht bin, auch Workshops für kleinere Gruppen anzubieten.

Tanzende Hände Workshop mit der Künstlerin Etelka Kovacs-Koller

Schönheit schaffen

Wenn Sie mit mir malen möchten, müssen Sie vorab Folgendes wissen: ich zeige in den Workshops niemandem wie man malt und führe keine Techniken vor. Dafür gibt es unzählige Tutorials, Kurse und Bücher.
Ich möchte, dass die TeilbehmerInnen erleben, wie viel Schönheit ihre Hände schaffen können, wenn sie befreit von Leistungsdruck und Erwartungen leicht, einfach und verspielt malen dürfen.

Lustvoll malen

Ich mache Lust darauf den eigenen Händen staunend zuzuschauen, wie sie wie von selbst Schönheit erschaffen. Ich mache Lust auf Experimente, auf begeistertes Tun, ohne Erwartungen und Leistungsdruck. Und ich mache Lust darauf in Farben, Formen und Bewegung zu denken, und sich ungewohnte Fragen zu stellen.
Und ich möchte, dass Sie erleben, wie sich der Kopf plötzlich klärt, wenn man die üblichen Denkmuster verlässt, während die Hände das tun wofür sie geschaffen sind: gestalten.

Freiheit erleben

Wie es ist, wenn die Antworten auf grosse Fragen vom Ballast der vielen Worte befreit plötzlich leichtfüssig in einen Hauch von Farbe gehüllt daher kommen. Und wie sich die Weite anfühlt, wenn die Leinwand die Tür zu ungeahnten Freiräumen öffnet.
Es geht um Freiheit. Es geht immer um Freiheit DAS ist der Sinn der Workshops und mein wichtigstes Anliegen. So wenig Planung wie nötig, so viel Spontanität wie möglich!

Wo – wer – wie?

Teilnehmerzahl: min. zehn max. 12 TeilnehmerInnen

Dauer: etwa drei Stunden

Material: grundierte Leinwand auf Keilrahmen, 60cm x 50cm, oder Screenboard, 80cm x 100cm x 1mm,

                  hochwertige Acrylfarben und Ölkreiden, mit denen ich selbst auch arbeite

Sonstiges: Raumabdeckung, Werkzeuge etc. bringe ich selbst mit

Location: wo immer zwölf TeilnehmerInnen Platz finden, ich decke den Boden sorgfältig ab

Unkostenbeitrag inkl. aller Materialien pro Person € 180,—(incl. Rechnung mit ausgewiesener MwSt.)

Wenn ich es einrichten kann, dann mache ich gerne bei Ihnen Station für ein Mini Kreativ Event.

Meine Reisepläne erfahren Sie in den Sozialen Medien, oder fragen Sie mich einfach per Email: etelka@madforart.de,

 

Erlernte Hilflosigkeit

Nach zwei Jahren Pandemie haben viele Menschen das Gefühl, nicht mehr die vollständige Kontrolle über das eigene Leben zu haben. Dabei ist eben dieses Gefühl von Kontrolle ganz elementar, wenn es um Selbstwert und Selbstsicherheit geht. Ich kann und will natürlich keine Therapie zur Wiedererlangung eines sicheren Lebensgefühls anbieten, dafür fehlen mir die Kompetenzen. Allerdings ist die Malerei ein perfektes Mittel, um die Selbstwirksamkeit zu erproben. Denn mit jedem Pinselstrich entsteht neue Realität und es sind ausschließlich Ihre Hände, die diese Realität erschaffen.

Die bildgewordene Wirkung der Tätigkeit der Hände ist der Beweis für die Fähigkeit die Welt zu gestalten und die Kontrolle über die eigene Existenz wieder erlangen zu können.

+491759241372