Pylokraten oder der Fluch der weißen Mumie

//Pylokraten oder der Fluch der weißen Mumie

Die Pylokraten sind im Winter 2012 in Ägypten entstanden. Wir waren erst in Kairo und sind dort beide sehr schwer krank geworden.

Pylokraten

Es gab für uns zwei Möglichkeiten; entweder wieder zurück nach Deutschland, um sich daheim in die Obhut der Europäischen Ärzte zu begeben, oder wir lassen uns Richtung Süden fahren und hoffen, dass uns das Meer wieder gesund macht. Natürlich haben wir uns für den Süden entschieden, obwohl es doch…nun ja, ziemlich verrückt und riskant war.

Wir beide hatten bereits seit einigen Tagen über 40 Fieber, als wir am Roten Meer angekommen sind und so fiel es uns erst gar nicht auf, dass wir im Touristenhochburg Hurghada gestrandet sind. Unser Hotel haben wir uns schon in Kairo ausgesucht und wir hatten großes Glück, denn es war ein winziges Hotel im alten Stadtkern. So ähnlich wie im Auge des Hurrikans; rundum der große Trubel, nur um unser Hotel herum Stille und ursprüngliches Leben. Nach einigen sehr heftigen Antibiotika Gaben sind wir bald auf die Füsse gekommen und ich fing wieder an zu zeichnen.

Die Pylokraten kamen sozusagen nach dem Sieg über den Fluch der weißen Mumie und ich habe sie mit der Aufgabe betraut, dafür zu sorgen, dass das Gute nicht aus der Welt fällt. Ich finde, das ist sehr passend nach einer glücklich überstandenen Krankheit; die bunten Schutzgeister symbolisieren das Vertrauen und die Hoffnung darauf, dass das Gute letzten Endes immer gewinnt.

Und auch diese Bilder haben keinen Titel, denn bei den Pylokraten ist es mir ganz besonders wichtig, dass jeder seiner Lieblingsfigur einen sehr persönlichen eigenen Namen gibt. Sie sind einfach bunte Schutzgeister gegen allerlei Verdruss und Plagen…………..

Eine Auswahl Pylokraten finden Sie im Portfolio >>

 

Von | 2015-02-22T18:25:54+00:00 November 5th, 2013|Kunst|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Translate »