action & paintings | Tel: +49 09942 949272 | Kontakt

Action Painting - step by step - einfach machen!

26 Feb 2014 | Categories: Action Painting | Posted by: Etelka

Action Painting ist pure Improvisation, ein Spiel mit dem Zufall – intuitiv, spontan, leicht, ohne Ziel und vor allen Dingen ohne Erwartungen!

Action Painting – step by step

Action Painting gehört zu den wunderbar einfachen Dingen in unserer Welt, die uns mit wenig Aufwand ein Großartiges erleben lassen.

Es gibt keinerlei Regeln und ebenso keine Beschränkungen; alles ist möglich und alles ist erlaubt. Es geht nur darum, sich für einige Minuten, oder auch Stunden, aus dem Alltag in den „Flow“ zu malen und die Leichtigkeit wieder zu entdecken, mit der wir unsere Kinderbilder gemalt haben.

Man braucht keine große Grundausstattung. Papier, Stifte oder der Malkasten aus dem Schulranzen der Kinder, Lippenstifte, Nagellack, Kajal Stifte, Kaffee oder Rotwein und natürlich auch Kugelschreiber; alles ist zum Malen geeignet. (Filzstifte und Marker verblassen aber sehr schnell!)

Auch Leinwand ist nicht nötig, ich habe z.B. vor etlichen Jahren unglaublich gerne auf die Innenseite von Milchtüten gemalt; ganz wunderbares, sehr glattes Material.

Action Painting Step by Step

Loslassen und anfangen

Aller Anfang ist schwer, wenn die Erwartungen zu hoch sind. Beim Action Painting sollten daher erst gar keine Vorstellungen aufkommen, denn das Bild entsteht quasi von selbst. man muss nur mit dem Kopf den Händen folgen und nicht umgekehrt.

Die Augen sollen schauen und staunen, während die Hände den Flächen und Linien im werdenden Bild folgen. Es geschieht alles von selbst, manchmal fühle ich sogar die Freude, die die Farben empfinden, weil sie endlich frei und das machen dürfen, was sie am besten können und wofür sie da sind: die Welt verbunteln.

Der Action Painting Tanz

Das Malen soll wie tanzen sein, ein sich  aus Freude am eigenen Körper bewegen und dabei spielt es keine Rolle, ob der Tanz in einem großen Saal mit Ganzkörpereinsatz statt findet, oder ob man mit leichten Schritten zur U-Bahn läuft.

Ebenso sollte es auch mit dem Malen sein; nicht jedes Bild muss ein Meisterwerk werden, das für die große Kunstbühne geeignet ist und muss es auch nicht sein, denn auch nicht jeder, der beschwingt eine Treppe hinaufläuft, tut es mit dem Anspruch, ein großartiger Tänzer zu sein, oder zu werden.

Es geht schlicht und einfach um das Machen, um die Freude an Farben und wenn dabei vielleicht auch noch etwas entsteht, das gefällt, das eine Botschaft trägt, die gerne gehört wird, dann umso besser. Das Ergebnis sollte aber nie Ziel der Aktivität sein; es darf zunächst nur der Prozess sein, der begeistert und erfüllt.

Abbilden

Es sind unsere inneren Bilder, die wir malen, Bilder, die unser Gehirn aus all den unendlich vielen Informationen generiert, die wir ununterbrochen wahrnehmen. Sie heraus malen zu können, sie  wieder in die bewusste Realität zurück bringen zu dürfen ist ein großes Geschenk, das man mit Dankbarkeit annehmen, oder durch zu viel Eigensinn zerstören kann.

Lass nicht zu, dass Deine Bilder auf dem langen Weg von den hintersten Bildergalerien Deines Gehirns zu Deiner ausführenden Hand,   ihrer Geheimnisse beraubt und entzaubert werden – bring sie einfach in die Welt und erlerne ihre Sprache, anstatt den Bildern Deine Sprache aufzuzwingen.

Alles wird gut!

5 Comments

  1. 15. April 2011

    Wunderwunderwunderschön!

    Das macht Lust auf neue Experimente!

  2. Tim
    16. Mai 2011

    Wieso liegt Köln nicht näher an Goslar?
    Wir würden so gerne mal den Einkaufswagen in Farbe an die Wand bringen 🙂

  3. etelka
    16. Mai 2011

    @Tim Nun dann kommen wir halt nach Goslar – wir wär´s? Wollen wir die Fussgängerzone aufmobben? Lass uns zusammen ordentlich Krach und Dreck machen 🙂

  4. Bea
    16. Mai 2011

    Wenn sich was öffentlicheres ergibt (Fußgängerzone z.B.), dann halt uns doch hier mal auf dem Laufenden. Live angucken würde ich mir das gerne mal, falls es dann zufällig in der Nähe ist. 🙂 Zum Mitmachen reicht leider meine Zeit nicht. 🙁

  5. 7. April 2012

    Toller Artikel!
    Klasse Arbeit und News in FB und hier auf der Seite.
    Etelka die PowerFrau!

Drop a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

madforart