action & paintings | Tel: +49 09942 949272 | Kontakt

 

Action Painting by Etelka Kovacs-Koller

Action Painting passiert spontan, vollkommen ungeplant, den Chancen des jeweiligen Augenblicks folgend; wild, rebellisch, leidenschaftlich entgrenzend und konsequent radikal. Action Painting ist Improvisation und ein ewiges ausprobieren. Wie das Leben eben!

Willkommen bei mad for art – Ihre Etelka Kovacs-Koller

Action Painting ist wie Jazz

Es gibt sowohl in der Musik, als auch in der Malerei unzählige Stilrichtungen, aber kaum zwei, die sich so gut miteinander vergleichen lassen, wie Action Painting und Jazz.

Beide Ausdrucksformen können auf einer beinahe universeller Art und Weise das, was uns in unserer tiefsten Menschlichkeit am meisten antreibt hör- und sichtbar machen; unsere Sehnsucht nach Ganzheit.

Man muss kein Musikkenner sein, um sich den melancholischen Klängen eines Blues Gitarristen zu ergeben, ebenso muss man kein Experte sein, wenn es darum geht, den (inneren) Bewegungen in einem Action Painting zu folgen.

Sowohl Action Painting, als auch Jazz entstehen im jeweiligen Augenblick und beziehen ihre Kraft aus der aktuellen Situation, die niemals wieder in der selben Form eintreten wird. Nie weider wird Wind so rauschen, wie jetzt.

Das Leben besteht aus unendlich vielen Augenblicken, die in einer fließenden Bewegung ineinander über gleiten, ebenso ist das Action Painting – sowohl für den Maler, als auch für den Betrachter – eine wohlgeformte Ansammlung von sich umarmenden Einzelstrichen, die sich am Ende zu einem harmonischen Bildtanz zusammenfügen.

Action Painting und Jazz sind Bild bzw. Klang gewordene Signaturen der Vergänglichkeit und vielleicht sind sie gerade deshalb so wertvoll, weil sie das Unmögliche versuchen: unzählige Erlebnismomente in einem Bild, oder in einem Musikstück so zu bündeln, dass das Flüchtige in etwas dauerhaft Fassbares verdichtet wird.

Ganze drei Sekunden lang verweilen wir in der Gegenwart, bevor wir die Zukunft betreten, das eben noch so intensiv erlebte, ist unwiderruflich vergangen. Die Kunst aber bleibt und dehnt die drei Sekunden zu einer zeitlosen Ewigkeit.

Action Painting

Etelka Kovacs Koller Action Painting

Kunst

Kunst? Sie ist das Enigma, ein unsterbliches Chamäleon, ein Mythos; Kunst ist die Sehnsucht, nach der großen Freiheit, wild und unberechenbar, sie ist die treulose Hure, die unnahbare Heilige. Kunst ist irrational, entzweckt, vollkommen ohne Sinn und Ziel und genau deshalb bin ich so verrückt nach ihr!

Read more

 

Live Painting

Etelka Kovacs Koller Live Event Painting

Malen

vor Publikum ist eine ganz besondere Herausforderung. Aus der Überschaubarkeit meines Ateliers wird ein öffentlicher Raum, in dem sowohl das Publikum als auch alle sonstigen atmosphärische Impressionen den Entstehungsprozess beeinflussen und sich im Bild manifestieren.

Read more

Work shop

Etelka Kovacs Koller Action Painting Workshop

Jeder

ist kreativ! Dies zu beweisen ist mein Anliegen in den Action Painting Workshops. Ich möchte, dass die TeilnehmerInnen einfach sie selbst sein dürfen; ohne Leistungszwang und -bewertung können sie in völliger Freiheit ihren inneren Impulsen folgen und mit eigenen Händen neue Welten gestalten.

Read more

Action Painting Etelka Kovacs-Koller

Schönheit, Liebe, Freiheit – KUNST

Schönheit, Liebe, Freiheit, Kunst. Große Worte.

Große und wirkmächtige Worte; Worte, die scheinbar mit unserem Alltag kaum etwas zu haben und trotzdem unser aller Leben bestimmen. Aber was bedeuten sie eigentlich genau?

Was ist Liebe? Was ist Schönheit und was ist Kunst? Und Freiheit ?

Sind das nicht allesamt Begriffe, die Zustände, oder Befindlichkeiten beschreiben, deren Wichtigkeit uns erst auffällt, wenn es uns an ihnen mangelt?

Wie oft wird man sich in einer seit vielen Jahren gut funktionierenden Ehe, dessen bewusst, dass hinter all dem, was den gemeinsamen Alltag bestimmt, ein großer Begriff, wie Liebe steht? Sind wir uns dessen bewusst, wie unser Leben ohne Freiheit aussehen würde? Und wie wäre es, wenn sich herausstellen würde, dass Schönheit nur ein gut getarntes Hässlich ist?
Nun, man muss natürlich keine Antworten, keine Erklärungen suchen, aber wir tun es trotzdem.

Wir suchen nach den Absichten hinter unserem Tun, nach dem Sinn, nach der „großen Überschrift“ über all das, was wir Leben nennen.

Und dort, wo die Worte versagen, dort, wo Buchstaben als Symbole nicht mehr ausreichen, genau dort beginnt die Malerei. Zwar kann auch sie keine Antworten liefern, aber sie tröstet, sie erzählt von unbekannten Weltenideen, sie erreicht uns auf einem Weg, den nur die Kunst beschreiten kann. Sie vermittelt ihre Botschaften bescheiden und zurückhaltend; wenn sie jemand nicht hören will oder kann, dann bleiben die Bilder still.

Und vielleicht geht es im Leben gar nicht darum Antworten zu finden, die unser Verstand in buchstabierten Häppchen gut verdauen kann, vielleicht ist das Suchen, das Fragen viel wichtiger. Und deshalb haben wir Menschen die Kunst, aus genau diesem Impuls heraus entstehen Bilder, die man ebenfalls nicht erklären, nicht beschreiben, sondern nur erahnen kann.
Bilder können niemals antworten liefern, Bilder stellen nur immer mehr, immer andere Fragen und das ist gut so.

Bilder sind kleine Verliebtheiten, die im Laufe des Zusammenlebens zu einer großen Liebe werden.

Bilder sind Wegbegleiter und gute Freunde, die inspirieren, ohne sich einzumischen, ohne sich als „Wissende“ aufzuspielen.

Kunst ist die wortlos-stille Frage nach Herkunft und Ziel, sie ist die kleine Flucht in einem unendlich grossen Nichts, das wir Universum nennen und in dem wir alle gegen unsere Kleinheit und Bedeutungslosigkeit kämpfen.

Kunst ist die Ahnung, dass es noch weit mehr geben muss, als das Wenige, das sich uns mit Worten offenbart.

Also werde ich weiter suchen und ich hoffe, dass ich niemals Antworten finden werde; ich werde suchen um des Suchens willen.

Ein Leben ohne Fragen wäre wie eine unbemalte Leinwand; leer und einsam. Ein Leben ohne Sehnsucht wäre wie ein immerwährender, großer, traumloser Schlaf.

Das Leben mit Kunst und die Kunst zu leben